Über Uns

Hinter 3DPrintNovesia und damit hinter der Idee „PorzHook“ stehe ich, Jan Lukas Waibel.

Ich habe die Form und das Design des Porzhooks so ausglegt, dass eine mühlose Handhabung im Alltag möglich ist.

Die Corona Situation hat mich besonders angespornt ein nützliches Tool für den Schutz im Alltag zu entwickeln.
Der Porzhook, wurde von mir als gemeinnütziges Projekt für den Rheinkreis Neuss gestartet. Mittlerweile hat es in vielen Städten Deutschlands, Österreich und der Schweiz Interesse geweckt.
Weiterhin steht für mich der soziale und gemeinnützige Aspekt im Mittelpunkt.

Seit 2013 beschäftige ich mit dem Thema 3D Druck.
Angefangen mit einer eigenentwicklung eines 3D Druckers habe ich mir über die Jahre alle Kenntnisse mit verschiedenen Seminaren aber vor allem durch eigenes Auseinandersetzen mit dem Thema, angeeignet.

Seit 2017 besteht 3DPrintNovesia. Gegründet um einfache Prototypen für die Industrie herzustellen, hat sich mein Portfolio auf viele Bereiche des alltäglichen Lebens, der Kultur und der technischen Anwendung erweitert.